Prävention in der Orthopädie

... wird leider immer wieder vernachlässigt!

Allem voran steht in der Physiotherapie die Schmerzbehandlung an erster Stelle!
Prävention und Rehabilitation der Gelenk-Funktionalität, sind die Ziele der Hunde-Krankengymnastik, d.h. der Erhalt bzw. das Wiedererlangen der Gelenkbeweglichkeit, das Wiederherstellen von physiologischen Bewegungsabläufen, Muskelaufbau- und Konditionstraining stellen wichtige Säulen in der Hunde-Physiotherapie dar.

Weiter zu nennende Therapie-Einsätze sind:

Vor oder nach Operationen, bei akuten und chronischen Erkrankungen des Skelett-, Nerven- und Muskelsystems, bei Alterserscheinungen, jedoch auch beim Spitzensportler.

Einsatzmöglichkeiten der Hunde-Krankengymnastik

Anwendungsgebiete 

Skelett- und Muskelerkrankungen

  • Arthrose
  • Arthritis
  • Ellenbogendysplasie (ED)
  • Hüftgelenksdysplasie (HD)
  • Weitere Gelenksveränderungen
  • Legg Calve Perthes
  • Muskelkontrakturen,-risse,-abbau, etc.
  • Luxationen (Femurkopf, Ellenbogen, Patella)
  • Osteochondrose (z.B. von Schulter-, Ellenbogen-, Kniegelenk, etc.), etc. 

Neurologische Erkrankungen und Wirbelsäulenerkrankungen mit neurologischer Symptomatik

  • Bandscheibenvorfall
  • Cauda-Equina-Kompressions-Syndrom
  • Halswirbelsäulen-Syndrom
  • Canine-Wobbler-Syndrom
  • Spondylose
  • Rückenmarksinfarkt, etc.

 Rehabilisation nach Operationen 

  • Frakturen
  • Femurkopf-Resektion
  • Kreuzbandriss
  • Patella-Luxation
  • Aputation, etc. 

Weitere Möglichkeiten 

  • Unterstützung während einer Gewichtsreduktion
  • Altersbedingten Gelenksproblemen
  • Konditions- und Aufbau-Training für Dienst- und Sporthunde
© Pfotentreff-Darius. All Rights Reserved.

Free Joomla templates by L.THEME